Montag, September 26th, 2011 | Author:

Kanada, mit diesen sechs Buchstaben verbinden die meisten Leute kristallklare Seen, unendliche Wälder, Berge und nichtzuletzt auch Wildnis bzw. wilde Tiere. Wer hat beim nächtlichen Zappen durchs Fernsehprogramm bis dato noch nie eine Doku über die Bären in Kanada gesehen? Wer war nicht bei Into the Wild im Kino und hat sich in die dortige Hauptperson hineinversetzt, die es allein in die Wildniss verschlagen hat und der dort ums Überleben kämpfte. Verneint man all diese Fragen, so dürfte man das riesige und durch seine Goldgräbergeschichte bekannt gewordene Land zumindest aus den lustigen Taschenbüchern und Dagoberts Erinnerungen kennen.

All das ist natürlich nicht vergleichbar mit einer Reise ins Land. Kanada bietet recht vielseitige Möglichkeiten. Sowohl für Backbacker, Party-Animals als auch für jene, die ruhige menschenleere Gebiete suchen und sich danach sehnen der Natur nahe zu sein. Zu den bekannteste Städten zählen sicherlich neben Montreal und Torronto auch Quebec , Halifax, Calgary und Edmonton. Eine Kanada-Reise lohnt sich in jedem Fall und das wohlgemerkt bei jeder Jahreszeit. Wobei diese natürlich für ganz unterschiedliche Erlebnisse und Arten von Urlaub stehen. Während es im Winter bitterkalt wird, kann man im Sommer im Shirt und Shorts das „Sehen und Gesehen werden“ der Großstädte zelebrieren. Es macht in jedem Fall Spaß und die Leute sind sehr freundlich.

Category: sonstiges
You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.

Comments are closed.